Koslow­ski erneut zum Duell herausgefordert

Keine Chance mehr für Aus­re­den! Wird es jetzt end­lich vor der Stich­wahl um das Bür­ger­meis­ter­amt am 26. Sep­tem­ber 2021 erst­mals ein Duell zwi­schen den betei­lig­ten Kan­di­da­ten in der Gemeinde Sas­sen­burg geben?

Unser B.I.G.-Bürgermeisterkandidat Andreas Kau­tzsch hat noch in der Wahl­nacht erneut den Kan­di­da­ten der der­zei­ti­gen SPD/CDU-Mehr­heits­gruppe Jochen Koslow­ski zu einem Live-Duell herausgefordert. 

Vor der Stich­wahl sol­len die Wäh­ler die Chance erhal­ten, den bei­den Kan­di­da­ten Fra­gen zu The­men aus unse­rer Gemeinde stel­len zu kön­nen, um die Kan­di­da­ten, deren poli­ti­schen Posi­tio­nen und deren Ziele inten­siv kennenzulernen. 

Bereits lange vor der Kom­mu­nal­wahl am 12. Sep­tem­ber hatte Andreas Kau­tzsch den Kan­di­da­ten Jochen Koslow­ski in ähn­li­cher Weise zu einem Duell her­aus­ge­for­dert. Ein Zusage zum Duell gab es lei­der nicht. Herr Koslow­ski stellte die Bedin­gung, dass er nur zu einem "Gespräch" bzw. zu einem For­mat bereit ist, an dem alle vier Kan­di­die­ren­den teil­neh­men. Eine Bedin­gung die nicht zu erfül­len war, da wie­derum aus dem Kreis der ande­ren Kan­di­die­ren­den eine Betei­li­gung nicht erwünscht war.

Bis zur Erstel­lung des Bei­trags lag keine Zusage vor. Die Zeit, so eine Ver­an­stal­tung zu orga­ni­sie­ren und publik zu machen, läuft davon.…

Wer die Bürger:innen der Gemeinde Sas­sen­burg als Bür­ger­meis­ter ver­tre­ten will, muss sich die­ser Her­aus­for­de­rung und dem Schlag­ab­tausch stel­len - direkt und ohne Ausreden!