Teure Wün­sche aus Stüde

Fast zwei Stun­den hat der nur noch aus drei Mit­glie­dern bestehende Stü­der Orts­rat benö­tigt, um die Aus­ga­ben im nächs­ten Jahr aus dem Ort­schafts­bud­get und die "Wün­sche" für den Haus­halt der Gemeinde festzusetzen.

Die Wunsch­liste aus Stüde hat es finan­zi­ell in sich. Nach­dem bereits hohe Sum­men für den Stra­ßen­aus­bau von drei Gemein­de­straße aus­ge­ge­ben wur­den, scheint in Stüde die finan­zi­elle Lage der Gemeinde nicht bekannt zu sein. 

Fol­gende Posi­tio­nen ent­hält die Wunschliste:

  • Erwei­te­rung und Umbau des Bür­ger­hau­ses für rund 1.000.000 € im Rah­men des Dorf­ent­wick­lungs-pro­gram­mes, bei etwas mehr als 120 m² Nutz­flä­che. Zwar kommt nur ein Bruch­teil der Gesamt­summe aus dem Haus­halt der Gemeinde, aber die Poli­tik in der Gemeinde Sas­sen­burg trägt die Gesamt­ver­ant­wor­tung für die Ver­wen­dung von Steuergeldern. 
  • Auch auf dem Fried­hof in Stüde sol­len Urnen­wände instal­liert wer­den, obwohl noch keine Gesamt­kos­ten­be­rech­nung vor­liegt. Man erhofft sich auch für die­ses Pro­jekt eine För­de­rung aus der Dorfentwicklung.
  • Wie schon bei der letz­ten Sit­zung des Stü­der Orts­ra­tes beschlos­sen, soll die Umge­stal­tung des Fried­ho­fes als nächs­tes Prio1-Pro­jekt eben­falls im Rah­men der Dorf­ent­wick­lung umge­setzt wer­den. Zusätz­lich zur För­de­rung muss immer ein Eigen­an­teil der Gemeinde ein­ge­plant werden.
  • Ohne das "För­der­pro­gramm Dorf­ent­wick­lung" sol­len Rad- und Fuß­wege an den inner­ört­li­chen Kreis­stra­ßen ent­ste­hen. Die­ser Wunsch dürfte meh­rere hun­dert­tau­sende Euro kosten. 

Gro­ßes Gut­ha­ben im Ortschaftsbudget

Im Jahr 2020 ste­hen noch 8.200 € zur Ver­fü­gung. Abzüg­lich 600 € für die Ver­eine, die die­ses Jahr aber nicht mehr aus­ge­zahlt wer­den sol­len, ver­blei­ben 7600 € als Über­trag für 2021. Für das Jahr 2021 wird erneut ein Betrag von 4.000 € erwartet.

Fol­gende Aus­ga­ben sind für 2021 geplant:

  • Als Alter­na­tive zur Advents­feier sol­len die­ses Jahr Tüt­chen für Kin­der von 0 – 14 Jah­ren ver­schenkt wer­den (Kos­ten wer­den spä­ter fest­ge­setzt, man geht von ca. 500 € aus)
  • Die Stü­der Ver­eine sol­len ein Zuschuss von je 50 € erhalten
  • Teil­nahme am "Tag sau­be­rer Land­kreis" soll erfolgen
  • Zum Volks­trau­er­tag soll wie­der ein Kranz nie­der­ge­legt werden 
  • Für die Neu­ge­stal­tung des Dorf­plat­zes mit einem Hoch­beet sol­len ca. 5.000 € aus­ge­ge­ben wer­den. Fer­ner denkt man dar­über nach, die Grün­flä­chen­pflege durch eine Fremd­firma durch­füh­ren zu lassen. 

Kein Zuschuss soll das Wochen­end­haus­ge­biet Müh­len­fuh­ren für die Ein­hau­sung der Müll­be­häl­ter zum Schutz vor Fremd­zu­griff erhalten

Bild­nach­weis: ©B.I.G.-Sassenburg